Breitbandversogung

Diese Seite will zum Stand Sommer 2014 den Status der Breitbandversorgung im Stadtgebiet Simbach und den Gemeinden Eggstetten und Kirchberg darstellen. Da ich kein ausgesprochener Experte in dieser Thematik bin, freue ich mich über Verbesserungsvorschläge (af@go4more.de) um den Inhalt der Seite zu verbessern.

Um Fachbegriffe in den Ausführungen besser zu verstehen, möchte ich auf Artikel in Wikipedia verweisen.

Breitband-Internetzugang 

Datenübertragungsrate
1Mbit/Sekunde = 1000 kbit/s = 1.000.000 bit/s  Für ein Zeichen zu übertragen benötigt man 8 bit.
Downstream bedeutet Daten vom Internetserver ins Haus laden.
Upstream bedeutet Daten vom lokalen PC,Smartphone, Tablet,.... ins Internet senden.

Stationär kabelgebunden:
ISDN: 64 kbit/s, 128 kbit/s bei Nutzung beider B-Kanäle, 2 Mbit/s bei Primärmultiplexanschluss
ADSL: 384 kbit/s Down- und 64 kbit/s Upstream (DSL „light“) bis 25 Mbit/s Down- und 3,5 Mbit/s Upstream
VDSL: 25 Mbit/s bis 52 Mbit/s, vereinzelt bis zu 100 Mbit/s Downstream, und 5 Mbit/s bis 20 Mbit/s Upstream
DOCSIS: (TV-Kabel): 1,60+ Gbit/s Downstream
Fibre to the Curb: (FTTC; Glasfaser): 50 Mbit/s Downstream
Fibre to the Home: (FTTH; Glasfaser): 1+ Gbit/s Downstream

Funk stationär:
WLAN: 1 bis 1300 Mbit/s Standard g: 25 Mbit/s, n: 240 Mbit/s, ac: 450 Mbit/s
WiMAX: 40–100 Mbit/s

Mobilfunk:
GSM: oder auch 2G genannt: 9,6 kbit/s
EDGE: oder auch 2G genannt: 260 kbit/s bei Downloads und 220 kbit/s bei Uploads
UMTS: oder auch 3G genannt: 384 kbit/s
HSDPA: oder auch 3G+ genannt: 3,6 / 7,2 Mbit/s
LTE: oder auch 4G genannt bis zu 300 Mbit/s

Zum Vergleich. Ein Firmennetzwerk hat heutzutage Fast Ethernet: mit 100 Mbit/s oder sogar noch schnellere Strukturen.
Um ein Video auf Youtube in der niedrigsten Auflösung zu betrachten soll ein Anschluß von mindestens 500kbit/s ausreichen. Die Praxis zeigt aber, dass 3Mbit/s=3000kbit/s in Wirklichkeit nötig sind.

Festnetzanbindungen:

Über den vorhandenen Telefonanschluss wie er z.B. von der Telekom zur Verfügung gestellt wird, sollte derzeit flächendeckend eine Internetdownstream-Geschwindigkeit von zumindest 300kbit/s möglich sein. Dies ist zum Empfangen von Text-Emails ausreichend, zum Surfen im Internet ist diese Geschwindigkeit allerdings für die wenigsten modernen Seiten ausreichend.

Schnellere Anschlüsse sind laut meinen Recherchen von folgenden Anbietern möglich:

DSL der Telekom
Die Telekom bietet im gesamten Simbacher Stadtgebiet und in wenigen Gebieten in Kirchberg DSL mit 16Mbit/s an.


DSL mit bis zu 50Mbit/s sind nur im Innenstadtbereich von Simbach und Kirchdorf verfügbar.


Ein Glasfaser-Netz oder ein schnelleres VDSL wie z.B. in Emmerting plant die Telekom laut Internet in unserem Raum derzeit nicht. 

DSL von Televersa
Über ein spezielles Modem in der Vermittlungsstelle und im Haus des Kunden können mehrere Leitungen gebündelt und bis zu 3 Mbit/s Übertragungsleistung erreicht werden.

DOCSIS von Kabel-Deutschland
Kabeldeutschland hat im Stadtgebiet bereits vielen Verbrauchern (über 2000) einen Kabelanschluss ins Haus gelegt. Hier ist ohne großen Aufwand ein schneller Internetanschluss konfigurierbar. Ansonsten muss geprüft werden, ob und mit welchem Aufwand ein Kabel ins Haus verlegt werden kann.

FTTH und FTTC von Inn-Energie
Die Inn-Energie hat angekündigt im Stadtgebiet und den angrenzenden Gemeinden ein FTTH oder FTTC Glasfaser-Netz zu verlegen.

Wimax von Mvox
Mvox installiert gerade am Fernsehturm in Simbach ein Wimax-System. Für Kunden mit Sichtverbindung aus Simbach und Kirchberg sollte das System nutzbar sein.

Mobilfunk:

2G-Verfügbarkeit
Telekom


Vodafone O2


E-Plus


3G-Verfügbarkeit
Telekom


Vodafone O2
3G+HSDPA Versorgung


3G-UMTS Versorgung


E-Plus


4G-Verfügbarkeit
Telekom

Ein 4G-Netz ist derzeit nur nördlich ab etwa Wittibreut geplant.

Vodafone O2


E-Plus



WLAN-Hotspot
Im Simbacher Raum sind derzeit drei Hotspots der Telekom gelistet:

WLAN-Hotspots im Innenstadtbereich könnten auch von Gaststätten angeboten werden. Öffentliche WLAN-Hotspots bietet z.B. auch Kabeldeutschland an.