Intelligente Lichtsteuerung

Um die Hausautomatisierung so zuverlässig und energiesparend wie möglich zu realisieren, habe ich mich zu einer Lösung mit Stromstossschalter entschieden. Dabei wird das bistabile Relais durch die Taster in den Räumen mit 24V ein- und aus-getastet. Somit ist nur ein kurzer Stromfluss während der Betätigung, aber nicht wie bei einem normalen Relais während der gesamten Einschaltzeit des Verbrauchers notwendig.
Ein weiterer Vorteil ist die Zuverlässigkeit. Sollte die SPS ausfallen, wäre bei einer Relaisansteuerung ein dauerhaftes Einschalten des Lichtes nicht mehr möglich. Mit den Stromstosschaltern kann dies aber auch ohne Funktion der SPS jederzeit erfolgen.
Damit die S7 den Schaltzustand des Stromstossschalters erkennt, muss einer der beiden Kontakte davon mit 24V auf einen SPS-Eingang geführt werden. Der zweite Kontakt wird für die 230V zum Verbraucher (Lampe, geschaltete Steckdose) verdrahtet.
Damit die SPS den Stromstossschalter betätigen kann, wird ein 24V-SPS-Ausgang parallel zum Taster auf das Str.sto.rel. gelegt.
Die Dauer der Tasterbetätigung kann nur abgefragt werden, indem die Ansteuerung des Str.sto.rel über den Taster auch auf einen SPS Eingang gelegt wird.

Mit dieser Verdrahtung kann dann folgende Funktion realisiert werden:
Kurzer Tastendruck: Str.sto.rel wird eingeschaltet, Licht wird nach ca. 20 Minuten (individuell für jede einzelne Lichtquelle eingestellt) wieder ausgeschaltet, wenn es nicht vorher abgeschaltet wurde.
Langer Tastendruck (>3 Sekunden): Str.sto.rel wird eingeschaltet und nicht automatisch abgeschaltet.

Um Mitternacht oder bei Zentraltaster "Alle Lichter aus", werden auch diese Stromstossrelais ausgeschaltet.

Diese Funktion spart Energie, indem die Lichter nach Nichtbenutzung ausgeschaltet werden (z.B. Schlafzimmer,Keller, Dachboden,...) oder beim Verlassen des Hauses, wenn vergessen wurde ein Licht abzuschalten.

Zurück zur Hausautomatisierungsstartseite

Rollosteuerung